ojour 06/07

Friday, December 29, 2006

Nicht nur für Oberösterreicher

Oberösterreicher kennen natürlich den gelben Liferadio Sender, jetzt gibt es auch alle Nachrichten als Podcast oder gleich zum live anhören. Wenn man die download datei sofort abspielt hat man eine störungsfreie Übertragung. Daran ist an sich jetzt nichts besonderes allerdings bringt Liferadio jetzt zum Jahresende immer wieder einen Kurzenrückblick ins vergangene Jahr, und da taucht so manches auf das man schon wieder vergessen haben könnte.

Grüße Anita

PS: Topmeldung um 06:25 "Das ist ja nicht zu fassen, es hat geschneit, echter Schnee, der da auf den Strassen liegt..."

Spät aber doch

Hallo Leute, also ich habe jetzt unser wiki endlcih aktualisiert! (Tata!!!)
Literatur kommt noch da wir wieder eine Unmenge an Lit. gefunden haben und uns erst durchackern müssen. Nur ein Tip am Rande wer sich für das Thema Radio und seine Zukünftige Entwicklung interessiert der sollte sich "Radio erobert neue Räume - Hörfunk: global, lokal, virtuell" zu Gemüte führen, es enthält Beiträge von mehreren Professoren und eine abschliessende Podiumsdiskussion die während eines Symposiums des BR entstanden sind. (Ist nicht so trocken wie es sich anhört).

Tuesday, November 28, 2006

Idee der Zweiwegkommunikation nicht neu

Bei den Recherchen kam ich natürlich auch an Bertholt Brecht nicht vorbei. Dieser entwickelte bereits in den 1930ern eine grundlegende Radiotheorie, welche zwar lange Zeit in der Versenkung verschwunden war, heute jedoch wieder "up to date" ist.
"Um positiv zu werden: das heißt, um das Postitive am Rundfunk aufzustöbern; ein Vorschlag zur Umfunktionierung des Rundfunks: Der Rundfunk ist aus einem Distributionsappart in einen Kommunikationsapparat zu verwandeln. Der Rundfunk wäre der denkbar großarrtigste Kommunikationsapparat des öffentlichen Lebens, ein ungeheures Kanalsystem, das heißt er wäre es, wenn er es verstünde, nicht nur auszusenden, sondern auch zu empfangen, also den Zuhörer nicht nur zu hören, sondern auch sprechen zu machen und ihn nicht zu isolieren, sondern ihn auch in Beziehung zu setzen."
Meiner Ansicht nach hat der Rundfunk dies heutzutage schon weitgehend geschafft, großteils durch die Einbeziehung des Internets in die Sender-Hörer Kommunikation. Jedoch wirft sich hier auch die Frage auf, ob das Radio nicht bereits wieder an Wertigkeit durch das Internet verloren hat.

Friday, November 10, 2006

ja wir gestehen wir sind faul

Ja meine lieben Blogbesucher ich gestehe wie sind Faule Säcke. Der Arbeitseifer hält sich dank Kurzferien stark in Grenzen.
Dennoch hab ich mir in der Zwischenzeit so meine Gedanken zu dem Thema Radio und Internet gemacht und da kam folgendes raus:

Mittlerweile hat jeder Radiosender seinen eigenen Internetauftritt und erweitert dadurch sein Angebot auf eine für das Radio bis dahin unbekannte Weise. Es besteht nun z.B. die Möglichkeit Informationen aus Radiosendungen die man versäumt hat im auf der Senderhomepage nachzulesen. Man kann sich an Diskussionsforen beteiligen, Live-Chats während der Sendung, Radioprogramm abrufen, Während Live-Übertragungen Bilder vom Event sehen, über die Web-cam direkt ins Studio sehen, Musikdownloads, usw. Diese Liste ließe sich noch weiterführen, aber was ich damit sagen will ist, dass der herkömmliche Rundfunk durch das Internet eine enorme Erweiterung erfahren hat. Mich interessieren nun die Entwicklungen die stattgefunden haben und wie der Hörer damit umgeht.

Klingt geschwollen ist es aber nicht.
Kurz gesagt es geht hauptsächlich um die Veränderung des Radioangebots durch das Internet bzw. wie es erweitert wurde. Natürlich wollen wir auch etwas auf die technischen Innovationen eingehen aber vielmehr liegt uns die Veränderung der Kommunikationsmöglichkeiten am Herzen. (Außerdem wollen wir uns nicht zusehr mit anderen Arbeiten überschneiden)
Dass wars soweit fürs Erste und ich verabschiede mich mit den versprechen mich regelmäßiger zu melden.

lG eure Anita

Friday, October 27, 2006

Das erste Mal

Hallo,
das ist es jetzt nun der Web-Blog von Julia und meinereiner, in diesem Sinne TATA!

Für uns kamen eigentlich nur zwei Themen in Frage die wir behandlen wollen:
1) Zensur und Internet
2) Radio und Internet

Da Thema Nr.1 uns ein bisschen, naja etwas, okay viel zu umfangreich erschien, haben wir uns für Radio und Internet entschieden. Es geht dabei darum in wieweit Radiosender ihr Angebot durch einen Internetauftritt erweitern und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch für den Hörer ergeben.

Welche Inhalte uns jetzt genauer vorschweben werden wir demnächst einmal festlegen.

Grüße Anita

Wo es noch infos gibt

Wir haben zusätzlich zu unserem blog einen peanutbutterwiki erstellt in dem man Texte, Literatur und Informationen nachlesen kann.
www.kowilix.pbwiki.com
natürlich könnt ihr auch dort comments hinterlassen.
wer uns direkt erreichen will schickt einfach eine e-mail an
kowilix@gmx.at

lg Anita